Büro Murten

Freiburgstrasse 65
CH-3280 Murten

Telefon 026 672 90 00
info@treuhandschwab.ch

 

 

Büro Aarberg

Bahnhofstrasse 1
CH-3270 Aarberg

Telefon 026 672 90 06

info@treuhandschwab.ch

Unsere Standorte

Büro Murten

Treuhand Schwab AG
Freiburgstrasse 65
CH-3280 Murten
Telefon 026 672 90 00

Büro Aarberg

Treuhand Schwab AG
Bahnhofstrasse 1
CH-3270 Aarberg
Telefon 026 672 90 06 

Informationen Corona-Pandemie

Aktualisiert per 3. Juli 2020 

 

Werte Kundschaft

Der Bundesrat  hat an seiner Sitzung vom 1. Juli 2020 verschiedene Massnahmen getroffen, um eine erneute Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Gerne informieren wir Sie über die wichtigsten Änderungen. 

 

Kurzarbeitsentschädigung

  • Ab dem 1. Juni 2020 gilt wieder die 10-tägige Voranmeldefrist.
  • Für Personen in arbeitgeberähnlichen Stellungen, wie Führungskräfte und Ehegatten, sowie für Lernende entfällt der ausserordentliche Anspruch auf Kurzarbeit per 31. Mai 2020. 
  • Die Bezugsdauer für Kurzarbeitsentschädigung wird von 12 auf 18 Monate verlängert.
  • Per 1. September 2020 werden die Karenzfrist von einem Tag sowie die Anrechnung von Überstunden eingeführt.

 

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf den entsprechenden Kanton.

 

Kanton Freiburg                            Voranmeldung ab 1. Juni 2020

Kanton Bern                                  Voranmeldung ab 1. Juni 2020

Kanton Waadt                        

Formular für Abrechnung


Corona-Erwerbsersatzentschädigung

Der Bundesrat hat den Anspruch auf Corona-Erwerbsersatz für Selbständigerwerbende, welche direkt oder indirekt von Massnahmen gegen das Corona-Virus  betroffen sind, bis zum 16. September 2020 verlängert. Zudem hat der Bundesrat beschlossen, den Kreis der Berechtigten zu erweitern: Die Inhaber von AG oder GmbH, die in ihrer eigenen Firma angestellt sind und im Veranstaltungsbereich arbeiten, erhalten ebenfalls eine Erwerbsersatzentschädigung. Sie werden nun gleich behandelt wie die  Selbständigerwerbende, welche indirekt von den Massnahmen betroffen sind.

 

Covid-Überbrückungskredit

Da die Notverordnung bis zum 25. September 2020 befristet ist, hat der Bundesrat die Vernehmlassung zum neuen Bundesgesetzt über Covid-19-Kredite mit Solidarbürgschaft eröffnet. Diese soll die Covid-19-Solidarbürgschaftsverordnung ins ordentliche Recht überführen. Das Parlament wird sich voraussichtlich in der Wintersession beraten. Der Gesetzesentwurf sieht verschiedene Instrumente vor, um Härtefälle zu vermeiden. So soll z.B. die Amortisationsfrist von fünf auf zehn Jahre verlängert werden.

 

Aufteilung der Miet- / Pachtzinse

Im Zusammenhang mit der Coronakrise soll bei Geschäftsmieten der Mietzins zwischen Mieter und Vermieter aufgeteilt werden. Der Bundesrat hat die entsprechende Vorlage in die Vernehmlassung geschickt. Für die Periode der angeordneten Schliessung oder Einschränkung der Tätigkeit sollen Mieter 40 Prozent bezahlen und die Vermieter 60 Prozent des Mietzinses tragen.
 

Zahlungen der direkten Bundessteuer und Mehrwertsteuer

Vom 1. März 2020 bis zum 31. Dezember 2020 ist bei verspäteter Zahlung der direkten Bundessteuer, die in diesem Zeitraum fällig wird, kein Verzugszins geschuldet. Auf verspäteten Zahlungen der MWST für die Zeit vom 20. März 2020 bis zum 31. Dezember 2020 ist kein Verzugszins geschuldet.

 

Steuern Kanton Bern          

Die Frist zum Einreichen der Steuererklärung 2019 für den Kanton Bern ist vom 15. März 2020 automatisch bis zum 15. September 2020 verlängert worden, d.h. ein Gesuch um Fristerstreckung ist nicht nötig. Bei verspäteten Steuerzahlungen der Kantons- und Gemeindesteuern für das Steuerjahr 2020 wird kein Verzugszins erhoben.

 

 

 

ÜBERBRÜCKUNGSKREDITE                             

    >>WEITER      

 

MIET- / PACHTZINSEN KANTON FREIBURG  

    >> WEITER